ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen

Energiespeicherung im Gigawattstunden-Maßstab

Den täglichen Strombedarf einer Metropole ortsunabhängig und preiswert zu speichern, ist weltweit eines der großen Probleme beim Ausbau der erneuerbarer Energien. Auf dem Weg zu einer Lösung erforschen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Stuttgart das Konzept eines so genannten isentropen Energiespeichers und wollen dafür die Wärmeplattform NADINE errichten. Der Startschuss fällt im Rahmen einer Energiespeicherwoche ab 8. Oktober 2018.

Ein Highlight für die Öffentlichkeit dürfte der englischsprachige Vortrag des Physik-Nobelpreisträgers des Jahres 1998, Prof. Robert B. Laughlin (Stanford University, Kalifornien) am 10. Oktober um 18.00 Uhr werden (Campus Stuttgart Vaihingen, Pfaffenwaldring 7, Hörsaal 7.02). Sein Thema lautet: „Wärme und Wind: Eine Energiestrategie, die wirklich funktionieren wird (ohne uns in den Ruin zu treiben)“. Bereits am 8. Oktober findet im Internationalen Begegnungszentrum der Universität Stuttgart die Unterzeichnung des „Memorandums of Understanding“ für die Wärmeplattform NADINE statt. Am 9. und 10. Oktober folgt eine wissenschaftliche Tagung, die in dieser Form erstmalig einen repräsentativen Überblick über den Stand der Technik im Bereich von Carnot-Batterien gibt. Abgerundet wird die Energiespeicherwoche durch einen Industrie-Workshop am 10. und 11. Oktober 2018 (beide Hotel Campus.Guest, Universitätsstraße 34, 70569 Stuttgart-Vaihingen).

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2018 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.
Cookie-Einstellungen ändern